Schlagwort-Archive: Debian

Huawei e161 USB Surfstick unter Linux / Debian

Fonic Huawei e161Der Huawei e161 USB Surfstick, wie er von Fonic in dem Tagesflat Angebot vertrieben wird, kann unter Linux mit dem derzeit aktuellen Linux Kernel (2.6.31) nicht ohne zusätzliche Konfiguration betrieben werden. Der Treiber für die Modemfunktionalität existiert in den aktuellen Linux Kerneln, kann jedoch nicht sofort genutzt werden. Das Problem ist, dass auch dieser Stick, wie die meisten Huawei Sticks zwei verschiedene Modi besitzt. Im ersten Modus wird der Stick als CD Rom Laufwerk erkannt und genutzt. Somit ist es für den Hersteller des Modems möglich den Treiber direkt mit auf dem Stick auszuliefern. Nach der Installation des Treibers bringt der Treiber den Stick in den zweiten Modus, in dem er als Modem genutzt werden kann. Da der Hersteller keinen Linux Treiber mit ausliefert, muss der Stick unter Linux erst einmal manuell in den zweiten Modus gebracht werden. Mit ein wenig Handarbeit kann man diesen und weitere Huawei Sticks auch unter Linux nutzen.

Huawei e161 USB Surfstick unter Linux / Debian weiterlesen

TSM Client unter Debian

DebianDer Tivoli Storage Manager (TSM) ist eine proffesionelle Lösung zur Datensicherung von IBM. TSM basiert auf dem Client Server Prinzip. Dabei arbeitet im Hintegrund ein SQL basierendes System, dass alle die Backups von den Clients annimmt und sicher auf die Bänder oder Festplatten befördert.

Der TSM Client ist lediglich für das kopieren der zu sichernden Daten zuständig. Es existieren Clients alle möglichen Betriebssysteme darunter auch verschiedene Linux Diestributionen. Für Debian existiert kein eigener Backup Client, lässt sich aber mit wenigen Handgriffen selbst aus den vorhandenen RPMs konvertieren und nutzen.
TSM Client unter Debian weiterlesen